LED Pflanzenlampen - sehr günstig im Betrieb

 

Der Einsatz von Leuchtdioden oder LED-Lampen in der Pflanzenzucht ist noch ein relativ neues Gebiet, das auch von etlichen professionellen Züchtern noch weitgehend skeptisch betrachtet wird. Andere, bereits auf LED Technik umgestiegene Grower schwören jedoch teilweise darauf.

Der Vorteil dieser Beleuchtungsart liegt auf der Hand und ist eigentlich mit einem Wort zu erklären: Energieersparnis. Leuchtdioden verbrauchen deutlich weniger Strom als andere Beleuchtungsarten und sind zudem sehr
langlebig. Das Durchbrennen von Glühdrähten gehört danke des Fehlens derselbigen der Vergangenheit an.

Der Nachteil dieser Technik liegt vorrangig in den vergleichsweise hohen Anschaffungskosten und an der oftmals etwas undurchschaubaren Kennzeichnung. Denn auch bei LED Leuchten kommt es in erster Linie auf die spektrale Zusammensetzung des Lichts an. Diese ist bei vielen Modellen, die als exlizite Pflanzenlampen verkauft werden, jedoch nicht unbedingt bis gar nicht ideal für die Pflanzenzucht.

Ein weiteres Augenmerk sollte man auf die Stärke der Dioden legen. Viele LED-Amaturen verwenden nach wie vor veraltete 5mm Dioden, die für die Anwendung in der Pflanzenzucht nur unzureichend geeignet sind.

Moderne Highpower Led hingegen geben ein Vielfaches der Lichtmenge von 5mm LEDs ab und sind für die Aufzucht von Pflanzen vorzuziehen.

Neuen Kommentar schreiben

Full HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Allowed HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Plain text

  • No HTML tags allowed.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.