Pflanzenlampen und Pflanzenbeleuchtung
.

Beleuchtung für Fortgeschrittene

Im Gegensatz zum Hobbygärtner und dessen Anforderungen an eine Pflanzenlampe benötigen semiprofessionelen Züchter oder Gärtnern mit Gewächshaus meist Anlagen, die in der Lage sind auch größere Flächen auszuleuchten. Da in diesem Bereich Stecklinge oder Pflanzen mit besonderen Lichtansprüchen meist nicht in langen Reihen von gleicher Art angeordnet werden, bedarf es einer Lösung, die spezifische Lampen überhalb bestimmter Pflanzen anbringen läßt und es somit erlaubt die Pflanzen individuell auszuleuchten.

Wahl des Leuchtmittels

Die Auswahl der Pflanzenlampe wird natürlich wieder den Bedürfnisse der Pflanzen gerecht werdend getroffen. Oft kommen hier höherwattige (mind. 200W) Energiesparlampen zu Einsatz, bei höheren Lux- / Lumen bedarf dann auch schon mal Natriumdampflampen bzw. Metallhalogenleuchten ab 400W. Spätestens dann sollte man sich aber auch Gedanken machen, ob die stark wärmeabgebenden NDL oder MH Leuchten nicht zuviel Hitze erzeugen.
Ggfl. muss an eine entsprechende Kühlung bzw. Entlüftung gedacht werden. Zu bedenken sind aber natürlich auch die höheren Stromkosten im Vergleich zu ESL und das solche Zündungslampen im ein extra Vorschaltgerät benötigt. Und zwar für jede Lampe. Wer also 5x 400W Lampen einsetzten möchte benötigt auch 5 (passende) Vorschaltgerät mit insgesamt 1000W Leistungsaufwand. Das kann auf Dauer ins Geld gehen.

Zur reinen Aufzucht von Sämlingen / Stecklingen werden meist herkömmliche Leuchstoffröhren eingesetzt.

Reflektoren

Hier unterscheiden sich die Bedürfnisse im Vergleich zum reinen Hobbybereich eigentlich wenig. Meist kommen herkömmliche Hammerschlag oder Hochglanzreflektoren zum Einsatz. Eine Ausnahme macht evtl. der Sonderfall, wenn die Beleuchtungsdauer einzelner Pflanzen nicht zu hoch sein soll /braucht. In diesem Fall kann man dann mehrer Fliegen mit einer Klappe schlagen und ein Wanderlicht nutzen. Diese "Schienenfahrzeuge" der Pflanzenbeleuchtung sind zwar etwas kostenintensiv in der Anschaffung, können ggfl. aber mehrere Einzelanlagen einsparen.